Miljn

Miljn - Das KI-Tool zur Wissensorganisation

Miljn ist ein KI gestütztes Tool zur Wissensorganisation , das Experten dabei unterstützt, ihr Wissen effektiv zu strukturieren und nutzbar zu machen. Durch bewährte Modellierungstechniken können Spezialisten ihr Wissen optimal teilen. Anstatt Millionen mittelmäßiger Ergebnisse zu durchsuchen, werden BenutzerInnen von ExpertInnen und KIs das beste Ergebnis erhalten, das perfekt auf ihre individuellen Herausforderungen zugeschnitten ist. Das spart Zeit und setzt den Fokus auf Handeln anstatt mit Research Zeit zu verlieren. Diese Strategie ermöglicht es seinen Nutzern, ihre Ziele besser zu verfolgen, ihren Fortschritt nachzuvollziehen und Updates zu erhalten, um stets auf Kurs zu bleiben. Viel Freude beim Lesen des Interviews mit Miljn Founder & CEO Olaf Birkner.

1. Wann habt ihr gegründet?

Wir gründen unsere Ventures immer zur Kieler Woche, damit wir die Jubiläen richtig feiern können: 21.6.2021

2. Was für ein Produkt bietet ihr an?

Miljn ist ein Wissensformat, welches Expertenwissen immer sofort verfügbar macht. 

3. Wie seid ihr auf die Idee zu eurem Produkt gekommen?

Eine Hand voll Berater, die seit über 20 Jahren in komplexen Führungssituationen beraten, haben uns visuelle Methoden aus den 90er Jahren gezeigt. Wir waren schwer beeindruckt davon, wie schnell wir uns in schwierigen und uns fremden Situationen orientieren konnten. Die Methoden haben wir weiterentwickelt und das UX und UI auf den Stand der heutigen Möglichkeiten gebracht. In 2023 haben wir als Konsequenz auf openAI die KI mit beeindruckendem Ergebnis angebunden.  

4. Wie seid ihr auf Tokenize.it aufmerksam geworden?

Durch Larsi! ;)

5. Was hat euch dazu veranlasst, diese Art der Kapitalbeschaffung zu nutzen?

Jede Ökonomie wird dezentralisiert, ausnahmslos jede. Davon sind wir überzeugt. Das wird auch die Wissensökonomie betreffen, die heute unter schweren Restriktionen leidet. Die wohl wichtigste, die es zu überwinden gilt, ist die Strategie der künstlichen Verknappung, die in vielen Wissens-Ökonomien wie etwa dem Rechts- und Notarwesen, der Unternehmensberatung, in der Science-Publikation oder selbst bei Mitarbeiter-Experten in Unternehmen angewendet wird. Blockchain-basierte Modelle bieten neue Möglichkeiten, auf überlegene Anreiz- und Entlohnungssysteme zu wechseln, um individuelle und gesellschaftliche Ziele wieder in Einklang zu bringen. 

6. Wie war die Reaktion eurer Investoren auf die Einführung von GmbH-Token? 

Miljn hat ein internes Whitepaper für ein zukünftiges Token-Utility-Modell für die Verbreitung von Expertenwissen. Die Wandeldarlehen waren bereits SAFT-Agreements und unsere Investoren sind alle drei aus der Blockchain-Ökonomie. Nun würde ein KI-Investor hier noch gut dazu passen, der dann hoffentlich von der Konvergenz der KI mit Blockchain überzeugt ist.

Unser Eindruck von dem Tokenize.it Prozess war bisher super. Die Anteile für Lars Schulze zum Beispiel habe ich während eines Calls mit ihm erzeugt. Nach seiner Annahme habe ich den Zahlungseingang bestätigt und noch während des Calls waren die Verträge besiegelt, die Einlage gutgeschrieben, die Token übertragen und die Transaktion abgeschlossen. Davon träumen wir, mal ehrlich, doch alle schon seit wir erstmals zum Notar mussten.

Weitere Infos zum Miljn

Erfahre in diesem Video, wie Miljn funktioniert. Du möchtest es direkt ausprobieren? Dann folge diesem Link. Bleibe auf dem Laufenden und folge Miljn auf LinkedIn.

Publiziert am

March 26, 2024

Wir sind nur eine Nachricht entfernt.

Du willst sofort loslegen?
Schreibe uns eine Nachricht

Mache den ersten Schritt und vereinfache Deine Unternehmensbeteiligung. Vereinbare einen Termin, um mehr zu erfahren.